Buchvorstellung im R² - Ulrich Herkenrath liest aus und stellt vor »Zufall in der belebten Natur«

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 25. Oktober 2018
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / 45@bvb-remmel.de

 

Ob das Weltgeschehen im Sinne der Physik durchgängig determiniert ist, somit die gesamte Zukunft zwar unvorhersehbar, aber objektiv vorbestimmt, ist eine uralte Frage der Philosophie. Die klassische Physik hat das bejaht mit dem Argument, dass sich nichts den determiniert ablaufenden materiellen Prozessen entziehen könne. Die frühen Quantenphysiker um Heisenberg glaubten, den objektiven Zufall auf Ebene der Quanten bewiesen zu haben. Seit Bohms Quantentheorie aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts bis heute ist die Existenz des objektiven Zufalls auf Ebene der Quanten, und damit insgesamt in der unbelebten Natur strittig. Damit rückt die Frage in den Fokus, ob es in der belebten Natur Zufall gibt, erzeugt von Lebewesen, insbesondere dem Menschen, und von welcher Art dieser Zufall ist. Lebewesen sind ja nicht nur materielle Entitäten. Der vorliegende Band enthält neun Beiträge und die zugehörigen Diskussionen eines interdisziplinären Symposiums zu dieser Thematik. Zufall wird in seinen verschiedenen Ausprägungen diskutiert und philosophisch eingeordnet. Verhalten und Entscheidungen von Lebewesen werden in Hinsicht auf Zufälligkeit untersucht. Wenn Lebewesen in der Lage sind, neue Ursache-Wirkungs-Ketten zu eröffnen, dann stellen sie eine Quelle für Zufall, d.h. Unterbestimmtheit im Sinne der Physik, im Weltgeschehen dar, und die Zukunft ist nicht nur unvorhersehbar, sondern offen.

Preis: 
10,- Euro (Karten und -vorbestellung ab jetzt in der Buchhandlung: 45@bvb-remmel.de)