Musik im R² - Heine hat den Blues. Gedichte und Prosa eines empfindsamen Spötters. Mit Robert Scholtes & Wolfgang Wittmann

DruckenDrucken
Datum: 
Sonntag, 24. November 2013
Zeit: 
11:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Noch'n Heine-Programm? Noch'n Heine-Programm! Robert Scholtes (Klavier, Keyboards, Akkordeon) und Wolfgang Wittmann (Gitarre, Rezitation) nähern sich dem berühmten und umstrittenen Dichter der »Loreley« und des »Wintermärchens« auf eine neue und ungewöhnliche Weise. Sie führen den Zuhörer durch Heines Biographie, entdecken bei ihm den Blues, lesen und vertonen seine Gedichte und haben auch sonst noch einiges musikalisch anzumerken …

Über Robert Scholtes …

Musikstudium an der Musikhochschule Köln, Abteilung Aachen. Seit 1992 Unterrichtstätigkeit an der Kreismusikschule Heinsberg im Fach Klavier. Hier Betreuung der "Studienvorbereitenden Ausbildung". Auftritte und CD‐Veröffentlichungen mit Bands und Ensembles aus den Stilrichtungen Jazz, Latin, Rock und Pop und klassischer Kammermusik. Kompositionen und Mitwirkung in der Showband "aka3" bei der Durchführung der Weltreiterspiele 2006 in Aachen. Mitwirkung als Keyboarder in der europaweit ausgezeichneten Phil Collins & Genesis Tribute Band "Invisible Touch". Bandmitglied (Arrangements, Keyboards und Akkordeon) in der Pop‐Neofolk‐Gruppe "Dold" um die Freiburger Sängerin Rebekka Dold. CD‐Veröffentlichungen und Erfolge bei internationalen Songwettbewerben, u.a. war "Dold" unter den 20 Finalisten des "IAC Songwriting Competition" mit u.a. Tom Waits in der Jury. Außerdem Platzierung unter den 500 wichtigsten Neuerscheinungen des Jahres 2009 des Billboard Magazins und ausgewählt in das WDR2 – Musikszene – NRW ‐ Projekt zur Förderung von Newcomerbands. Pianist bei Trio Gedankenspiel.

Über Wolfgang Wittmann …

Bis 2012 Lehrer am C.‐Burgh‐Gymnasium in Erkelenz; neben unterrichtlicher Arbeit Schwerpunkt kulturelle Bildung (Kultur am Burgh: Theater, Jazz, Rezitation) und Förderung des Theaterspiels (u.a. erster Preis beim Wettbewerb »Goethe zum 250. Geburtstag«, Sparte »Darstellendes Spiel«, ausgeschrieben vom Goethe‐Museum Düsseldorf); gibt Sprecherziehungskurse in Studienseminaren; künstlerische Kooperation u.a. mit Peter Autschbach, Oliver Steller, Lutz Görner. Mitwirkung in Bands und Musikensembles unterschiedlicher Stilrichtungen (Rock, Pop, Jazz, Latin). Langjährige Rezitationserfahrung mit wechselnden Bühnenprogrammen (u.a. Goethes »Werther«); CDProduktionen mit eigenen Kompositionen und Textvertonungen (»Von Engeln und Teufeln«, »Metamorphosen«). Lutz Görner produzierte mit ihm Büchners „Lenz“ (als Medienpaket veröffentlicht beim Klett‐Verlag). Gitarrist bei Trio Gedankenspiel.

Preis: 
14,- Euro (Karten und -vorbestellung ab jetzt in der Buchhandlung 02241.8667170)