Siegburg Open - 1. Wet Painting in der Stadt. Ein ›Wo ist das?‹-Projekt von Volker Bremer

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 21. Juli 2018 bis Sonntag, 22. Juli 2018
Ort: 
Samstag: Stadtgebiet von Siegburg / Sonntag: Stadtmuseum, Markt 46

 

Am Samstag, 21. Juli, 10 Uhr (in der Buchhandlung R²: Start, Ausgabe der Teilnahmebedingungen und Platzvergabe in der Stadt) können bis zu 40 Künstler (Laien & Profis) an 20 verschiedenen Standorten in der Innenstadt, von der Holzgasse bis zum Bahnhof, ihrer künstlerischen Intuition folgen. Sie malen Sehenswürdigkeiten, zeichnen Passanten oder suchen sich ein frei gewähltes Motiv. Grenzen gibt es keine, sieht man vom zeitlichen Limit ab. Um 16 Uhr ist nämlich Schluss – dann werden die entstandenen Arbeiten abgegeben. Am nächsten Tag, Sonntag, 22. Juli, das ist der Clou, sind von 10 bis 14 Uhr alle so entstandenen Kunstwerke im Stadtmuseum zur eingehenden Betrachtung freigegeben. Ab 14:30 Uhr werden sie meistbietend versteigert. Die eine Hälfte des Erlöses geht an den jeweiligen Künstler, mit der anderen werden bedürftige Pänz unterstützt, die ihre Kunstfertigkeit entwickeln wollen, denen aber die nötigen Mittel für entsprechende Kurse fehlen. Ihren Anfang nahmen Veranstaltungen wie diese in den späten 70er/Anfang der 80er Jahre in den USA. Damals stand eine Handvoll Künstler an einer Landstraße und malte die Landschaft. Reisende hielten an und kauften die noch nassen Bilder direkt von der Staffelei. Daraus entstand dann mit der Zeit das ›Wet Painting‹ als Tages-Event. Nun also endlich auch in Siegburg!

Anmeldung unter volkerbremer@online.de oder in der Buchhandlung R² …